GsbW ⁃ Gesellschaft für soziales und betreutes Wohnen

GsbW - Gesellschaft für soziales und betreutes Wohnen

Raußendorfstift GsbW | Raußendorfstift (zum Bild)

Seit 1995 bieten wir speziell für wohnungslose erwachsene Frauen, Männer und Paare Betreutes Wohnen in Berlin-Charlottenburg an.

Die Unterbringung erfolgt in 25 Ein-Zimmer-Appartements (Betreutes Übergangswohnen) mit zum Teil gemeinschaftlichen sanitären Anlagen. Für Freizeitaktivitäten stehen großzügige Gruppenräume mit ansprechender Ausstattung und ein parkähnliches Aussengelände zur Verfügung.

Eine bestehende Suchtproblematik ist dann kein Ablehnungsgrund, wenn die Bereitschaft zur konstruktiven Auseinandersetzung vorhanden ist.

Wir wenden uns an erwachsene Frauen, Männer und Paare

  • die wohnungslos sind oder von Wohnungslosigkeit bedroht
  • die zwischen 18 und 65 Jahre alt sind
  • bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind (§§ 67 ff. SGB XII) und die einer Betreuung bedürfen
  • die straffällig, haftentlassen oder von Haft bedroht sind

Gemeinsam mit den Bewohner/innen sollen in einem einerseits geschützten, andererseits urbanen Umfeld neue Lebensperspektiven entwickelt werden, d.h.

  • Psychosoziale Beratung und soziales Training
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Unterstützung in Fragen von Schule, Ausbildung und Beruf
  • Hilfestellung bei bestehender Suchtproblematik
  • Schuldenregulierung
  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten
  • Vermittlung in eine Anschlussmaßnahme bzw. Unterstützung bei der Anmietung eigenen Wohnraums mit ambulanter sozialpädagogischer Betreuung
Wir erwarten GsbW | Raußendorfstift (zum Bild)
  • Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit
  • Akzeptanz der Hausordnung
  • Motivation, ein sucht- und gewaltfreies Leben führen zu wollen

Die Aufnahme erfolgt erst nach einem Vorgespräch und der Vorlage einer gültigen Kostenübernahme des zuständigen Sozialamtes.

Montag bis Freitag in der Zeit von 07:00 Uhr - 22:00 Uhr kann persönlich oder telefonisch ein Termin für ein Beratungsgespräch vereinbart werden.

Wir wenden uns an Frauen und Männer

  • die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind
  • die zwischen 18 und 65 Jahre alt sind
  • bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind (§§67ff. SGB XII) und die einer Betreuung bedürfen
  • die straffällig, haftentlassen oder von Haft bedroht sind

Gemeinsam mit den Bewohner/innen sollen in einem einerseits geschützten, andererseits urbanen Umfeld neue Lebensperspektiven entwickelt werden, das heißt

  • Hilfestellungen bei bestehender Suchtproblematik
  • Schuldenregulierung
  • Psychosoziale Betreuung, soziales Training
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Unterstützung in Fragen von Schule, Ausbildung und Beruf
  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten
  • Vermittlung in eine Anschlussmaßnahme bzw. Unterstützung bei der Anmietung eines eigenen Wohnraums mit ambulanter sozialpädagogischer Betreuung
Wir bieten an
  • die Motivation, ein sucht-, gewalt- und straffreies Leben zu führen
  • die Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit
Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt erst nach einem Gespräch und der Vorlage einer gültigen Kostenübernahme des zuständigen Kostenträgers.

In der Zeit von 07:00 bis 22:00 Uhr kann persönlich oder telefonisch hinsichtlich einer Aufnahme nachgefragt werden.

Kontakt GsbW | Raußendorfstift (zum Bild)

GsbW Westendallee 120   14052 Berlin

Telefon:030 - 305 25 98 Telefax:030 - 364 34 98 - 2

Dipl.-Sozialarbeiter Michael Treu   E-Mail:m.treu@gsbw.de

Dipl.-Sozialarbeiterin Silke Püscher   E-Mail:s.puescher@gsbw.de

Dipl.-Sozialarbeiter Stephan Boß   E-Mail:s.boss@gsbw.de

Anfahrt

... zur Karte (öffnet ein neues Fenster: OpenStreetMap.org)

U-Bahn:U2 Theodor-Heuss-Platz oder Neu-Westend S-Bahn:S-Heerstraße Bus:X34, X49 und 149 S-Heerstraße